13. Chorprobe – Haydn

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

Falls wer bei der Hitze es vielleicht doch noch in einen kühleren ruhigen Raum schafft – mit Haydn ist es vielleicht etwas besser auszuhalten. 🙂

Nachdem ich letzte Woche das Cum sanctis tuis vorgeschlagen hatte, diese Woche wäre ein Blick ins Agnus Dei sicher schön. Es ist nur ein paar Takte, aber eine schöne Melodie, die trotz auch etwas traurig oder nachdenklich klingenden Passagen Freude auf mehr macht, wie ich finde.

Zu finden sind die Tondateien hier

Herzliche Grüße und viel Spaß dabei!

Lea

Zwölfte Chorprobe und wie geht‘s erstmal weiter?

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

 

vielen lieben Dank für die Teilnahme an der Umfrage! Ich habe mich auch sehr über ein paar direkte Nachrichten gefreut.

Sofern es interessiert, das sind die Ergebnisse:

Es freut mich wirklich sehr, dass doch Einige die Chorproben anschauen, auch wenn es natürlich die richtigen Proben nie ersetzen kann. Wer keine Zeit dazu hatte, das ist natürlich auch sehr verständlich.

Zunächst mal ein Entschuldigung. Momentan ist es sehr stressig zwischen Doktorarbeit und Klausurenphase, deswegen bin ich, leider auch unangekündigt, die letzten beiden Wochen nicht dazu gekommen, etwas aufzunehmen. Für den Mozart brauche ich da pro Chorprobe leider schon recht lange, und das hatte ich nicht mehr geschafft.

Weil es so ganz ohne Chor irgendwie auch schade ist, möchte ich jetzt einfach alle Tondateien aus dem Haydn hochladen und schauen, dass ich jede Woche nur ganz kurz etwas dazu schreibe (nicht böse sein, falls ich es nicht schaffe).

Und dann hoffe ich natürlich sehr, dass es bald wieder mit richtigen Chorproben losgehen kann, ab August plane ich wieder, mit einer Schola öfters zu singen. Ich stelle mal hier schon eine Doodle rein, wer sich einträgt, wird von mir auf den Mailverteiler übernommen und darf sich dann gerne trauen und einfach mal mitsingen. (Man sagt, es sei nur am Anfang eine kleine Überwindung und mache dann sehr viel Spaß, habe ich gehört. 🙂 )

https://doodle.com/poll/yz522skh52caktwu

Nun aber zu Haydn:

Einsingübungen / Notenarchiv Hier im Archiv lassen sich die Aufnahmen finden, dank Winfried sind sie auf dem Blog, jetzt habe ich sie noch schnell ins Archiv eingefügt.

Was mir beim Reinhören gerade besonders gefallen hat, ist das Cum sanctis tuis. Das Tempo ist etwas flott, aber vielleicht anfangs etwas reinhören und dann probieren mitzusingen. Ansonsten schaue ich gleich mal auf YouTube, ob es da Brauchbares gibt.

Schaut ihr und euch doch mal in das Cum Sanctus tuis rein und wiederholt ein paar andere Stellen ebenso.

Herzliche Einladung auch noch hierzu:

Liebe Grüße vom (vollgepackten) Schreibtisch

Lea

PS: Wenn ich nicht gerade lerne, dann feiere ich mit Oma ihren 90. Geburtstag, wenn auch mit Abstand! 🙂 (Da habe ich gerade Noten von „Zum Geburtstag viel Glück“ gesucht und wir haben viel gesungen, das war für uns alle sehr schön – bald sollte es also auch wieder mit den Chorproben weitergehen, das ist was für die Seele!)

Elfte Chorprobe – Mozart und allerlei

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

sehr habe ich mich gefreut, als ich am Samstag das ein oder andere bekannte Gesicht aus dem Chor neben der Schola auch im Gottesdienst entdeckt hatte! Ich hoffe, Ihnen und euch geht es allen gut, und alle können das warme tolle Wetter genießen!

Vielleicht hat ja auch jemand Lust, zusätzlich zu unseren fleißigen Schola-Sängerinnen und -Sängern einmal im Gottesdienst zu singen. Ein bisschen Überwindung hat es gekostet, habe ich gehört, aber dann war ganz viel Singfreude mit dabei und Mut! Also gerne bei mir oder Gert melden!

Etwas ganz Wichtiges:

Bitte auch hier auf den folgenden Link klicken. Dahinter verbirgt sich eine kurze Umfrage, die ich erstellt habe zum Chorproben-Blog. Es wäre toll, wenn jeder kurz ankreuzen könnte, ob oder ob nicht das Angebot genutzt wurde, denn das entscheidet auch, ob ich es weiterführen werde und in welcher Form oder eben nicht. Leider bekomme ich auf anderem Wege gar keine bis kaum Rückmeldung, aber die Vorbereitung ist sehr zeitaufwendig, daher ist es wichtig, zu wissen, wie viel das Angebot genutzt wird.

https://doodle.com/poll/vf586fba5hwfkppr

Dabei sehe auch nur ich, wer das Angebot wie genutzt hat. Im Zweifel muss man auch nicht den richtigen Namen angeben, wenn man nicht mag, auch ein Phantasiename ist völlig in Ordnung, Hauptsache ich bekomme ein paar Infos zu den Online-Chorproben.

So, nun geht es weiter mit dem Singen, und zwar Gloria von Mozart und nochmal ein bisschen Kyrie von Haydn.

Mit dem Gloria sind wir im letzten Beitrag Zehnte Chorprobe – Mozart und Haydn gestartet (was ich in der Eile ganz vergessen hatte, dazuzuschreiben!).

Nun fehlen noch die folgenden Stellen, diese gerne gut einüben:

Takt 24 gemeinsam:

Takt 32 gemeinsam:

 

Nun erstmal der Bass (Takt 24 und dann nochmal ab Takt 32 in einer Datei – eine kurze Pause ist zwischen den Einsätzen, hoffentlich nicht zu verwirrend:

Und der Tenor:

Der Alt darf auch alleine:

Ebenso der Sopran:

Und noch ein paar Stimmkombis: Bass & Tenor starten:

Hier Bass, Tenot und obendrüber der Alt:

Nun gerne einfach nochmal die beiden Dateien oben anhören – da klingen alle Stimmen mit. 🙂

Takt 50 gemeinsam:

Der Bass alleine, auch gleich noch mit Takt 60 dazu und kurzem Takt Pause dazwischen:

Der Tenor:

Nun noch der Alt:

Und das Sahnehäubchen Sopran:

Weil es etwas schwierig zu spielen war, nun der gesamte Teil etwas langsamer, einfach auch langsam mitsingen, und wenn wir es dann vielleicht sogar einmal live proben dürfen, dann singen wir es gewohnt flott und fröhlich: 🙂

Wer mag, darf gerne noch einen Blick ins Sanctus von Haydn werfen und natürlich auch hier das Kyrie wiederholen.

Hier die Musikdateien aus dem Sanctus:

Zum Reinschnuppern erstmal alles zusammen:

Bass:

Tenor:

Alt:

Sopran:

 

Nun hoffe ich, ich konnte wieder eine Menge Singfreude mitgeben und bitte um rege Teilnahme an der Doodle-Umfrage – das wäre sehr hilfreich und ich sehr dankbar.

Jetzt geht es vom Klavier und dem Laptop wieder zurück zur Klinischen Chemie – morgen Klausur.

Hoffentlich haben wir alle eine schöne und “glückliche” Woche – alles Liebe

Lea

 

Zehnte Chorprobe – Mozart und Haydn

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

 

die Zeit drängt etwas – für meine Doktorarbeit kommen in einer Stunde Proben, dann Seminar, dann Gottesdienst, der Tag ist voll. Voll ist euer und Ihr Tag hoffentlich auch, aber nur mit ganz viel Lächeln und guter Laune! Vielleicht hiflt da ja auch die Musik dabei.

 

Bitte einen Blick ins Kyrie vom Haydn werfen:

Alle:

Bass:

Tenor:

Alt:

Sopran:

 

Nun kommt auch mal wieder ein bisschen Mozart, bitte auch die schon geübten Stellen nochmal überfliegen mit den anderen Chorproben:

Erstmal zum Reinhören die erste Stelle ab Takt 1:

Ab Takt 24:

Ab Takt 32:

Ab Takt 50:

 

Nun noch die Einzelstimmen (leider nur von der ersten Stelle geschafft!)

Bass alleine:

Tenor alleine:

Alt alleine:

Sopran alleine:

Bass, Tenor:

Bass, Tenor, Alt:

 

Schmankerl:

Alt-Sopran:

Tenor-Sopran:

 

Liebste Grüße und vielleicht bis heute Abend

Lea

Neunte Chorprobe mit Michael Haydn 2.0

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

Entschuldigung, da ist mir letzte Woche wohl ein Fehler unterlaufen: Beitrag fertig vorbereitet, abgeschickt, aber dann das Kreuzchen „Kirchenchor“ nicht angeklickt, und somit war der Beitrag leider gar nicht auf der Startseite sichtbar! Jetzt ist Ferien für unsere Chorproben auf der Startseite zu finden.

Über Rückmeldung freue ich mich trotzdem sehr, mir ist schon zu Ohren gekommen, dass die „Feinarbeit“ eventuell nicht ganz so nützlich ist, gerne dazu nochmal schreiben.

Jetzt geht es nach kleiner Ferien-Pause (Aufschnaufen in der Uni leider dringend nötig) wieder mit Michael Haydn weiter, ich bitte aber gleich auch schonmal, nochmal einen Blick in den Mozart zu werfen und die bereits geübten Teile zu wiederholen.

Lacrimosa hatte ich versprochen, hier nochmal die Übungsdateien:

Hier sind erstmal nochmal alle Stimmen zu hören, perfekt für eine kurze Wiederholung der Stellen vom letzten Mal:

Nun nochmal in Ruhe der Bass ab Lacrimosa:

Der Tenor:

Der Alt:

Und zum Schluss der Sopran:

 

Ich hoffe, das klappt gut, falls nicht, einfach mal melden, dann finden wir eine Lösung.

So, nun freue ich mich schon auf abends, da singen wieder ein paar Sängerinnen und Sänger aus unserem Chor in Mariä Himmelfahrt!

Wer auch Lust und Zeit hat, einmal mitzusingen, trage sich einfach in folgende Doodle-Liste ein, darauf kommt man, wenn man auch den Link klickt:

https://doodle.com/poll/m5a7mh4i73iu56au?utm_campaign=poll_added_participant_admin&utm_medium=email&utm_source=poll_transactional&utm_content=gotopoll-cta

 

Eine wundervolle Woche,

Lea

Ferien für unsere Chorproben

Liebe Sängerinnen und Sänger,

Hoffentlich war der ein oder andere nicht zu enttäuscht, dass es letzte Woche keine Chorprobe gab, wir machen gerade kurze Blog-Ferien, aber ab nächster Woche geht es wieder wie gewohnt weiter.

Klappt es mit dem Blog? Kommt man mit den Proben zurecht? Was ist gut, was sollte man ändern?

Ich würde mich sehr über Rückmeldung freuen!

An der Stelle auch schon mal eine herzliche Einladung, heute Abend singen vier unserer Sängerinnen und Sänger im Gottesdienst, bei dem Regenwetter ist drinnen, zum Beispiel in der Kirche drinnen ja ganz angenehm!

Viele liebe Grüße und bis bald

Lea

Achte Chorprobe mit Michael Haydn

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

 

in letzter Zeit hat sich wieder viel getan: Bald singen vereinzelt ein paar Stimmen wieder in Mariä Himmelfahrt und so gibt es auch wieder ein kleines bisschen “Chor” abseits unseres Blogs. Bis wir wieder richtig proben dürfen, wird es aber bestimmt leider doch noch länger dauern und so freue ich mich sehr, dass wir über diesen Blog und die Blog-Chorproben zusätzlich in Verbindung bleiben können.

 

Heute ist Michael Haydn an der Reihe, das Dies irae, das wir ja schon gut geprobt haben vor der Corona-Zeit.

Dank Winfried Junker sind die Notendateien nun hochgeladen, diese sind nicht von mir, aber sehr praktisch. Dabei werden nämlich immer alle Stimmen gespielt, aber die jeweilige Stimme etwas lauter. Wir starten einfach direkt Takt 1 mit dem Bass: (Das ist nun die komplette Aufnahme des Dies irae, einfach am Anfang reinhören, bis Takt 35 hatten wir schon gut geprobt)

Hier der Tenor:

Dazu der Alt:

Und unser Sopran:

Einfach die Stimme mit den Noten gemeinsam durchgehen und genießen! Wichtig wären ein paar neue Stellen, da gerne einen Blick reinwerfen, und zwar in: Takt 90 Rex tremendae, Takt 101 Recordare und Takt 169 Confutatis maledictis. Ab Lacrimosa schaffen wir dann nächste Woche.

Heute wird ein bisschen spannend noch, gleich muss ich schnell meine Sachen zusammenpacken, nach Uni steht gleich noch der Abendgottesdienst an! Vielleicht sehe ich ja auch heute wieder ein paar bekannte Gesichter, ich würde mich sehr freuen!

 

Liebe Grüße

Lea

Siebte Chorprobe

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

 

es wird wieder Zeit für meine Lieblingsbeschäftigung! Feinarbeit! Hoffentlich klappt es wieder gut mit dem Link, hier ist die Aufnahme zu finden: https://we.tl/t-EQL62oefCW (Dank meines Freundes ist mein vieles Gerede auch eine schöne ganze Datei geworden.) Etwas ausgeartet mit 17 Minuten Dauer, aber da war wohl einfach viel Begeisterung mit dabei! 🙂

Zum kompletten Durchsingen, gibt es hier nochmal das Kyrie komplett als Aufnahme:

Nächste Woche wird es wahrscheinlich etwas Haydn geben, dass wir auch den wieder auffrischen können. Dank Winfired Junker sind schon einige Notendateien im Archiv, gerne schon mal reinschauen!

Ich hoffe, Sie und Ihr könnt das wundervolle Mai-Wetter genießen, heute gibt es die Chorprobe etwas früher, da ich nachher noch in den Abendgottesdienst gehe, vielleicht trifft man ja den ein oder anderen Sänger oder die ein oder andere Sängerin, ich würde mich sehr freuen, denn so langsam vermisst man die bekannten Gesichter wirklich sehr! 🙂

Herzliche Grüße und eine tolle Woche

Lea

PS: Leider habe ich ganz übersehen, dass mir Einige Leute ja noch eine nette Nachricht im ersten Beitrag hinterlassen haben, da antworte ich gleich noch drauf! 🙂

Sechste Chorprobe mit Mai-Freude

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

Nun sind wir schon einige Wochen am Online-Singen, vielleicht muss jetzt auch wieder ein bisschen etwas Abwechslung her, bis wir uns wieder Mozart und Haydn widmen.

Daher habe ich mir für heute überlegt, einfach mal eine kleine Wiederholungs-/Feinarbeits-/Ausprobier-Chorstunde zu machen.

Vorne dran gibt es zum Einsingen außer unserer bekannten Übungen hier ein Mai-Lied: https://www.liederprojekt.org/lied29144-Komm_lieber_Mai.html

Viel Spaß dabei!

Nun starten wir wieder mit dem Kyrie, zwei kurze Stellen fehlen noch. Am besten erstmal noch die alten Stellen wiederholen, die neuen sind für den Sopran erst mit gutem Einsingen leicht zu singen. Wiederholen geht im alten Beitrag: hier

Hier die erste und zweite „Zwischendrin“-Stelle:

Gemeinsam: Takt 16-19

Takt 28-31

Nun geht es an die einzelnen Stimmen:

Bass beginnt:

Tenor und Bass gemeinsam: (Es tut mir sehr leid, liebe Tenöre, die Solo Aufnahme ist aus irgendwelchen Gründen nicht auf der Seite gelandet, ich hoffe es so schnell wie möglich beheben zu können!)

 

Alt alleine:

Alt, Tenor und Bass als Trio:

Und als Krönung mit Sopran (auch hier hat es die Aufnahme Solo leider nicht hochgeladen, versuche ich ebenso schnell zu lösen!):

 

Das Kyrie fügen wir dann mit Feinarbeit nochmal nächste Woche zusammen.

Hoffentlich hat unsere Mai-Probe sehr viel Spaß gemacht, haben Sie und Ihr noch einen wundervoll sonnigen restlichen Tag!

Liebe Grüße

Lea

Fünfte Chorprobe

Liebe Sängerinnen und Sänger,

Nun sind wir schon bei unserer 5. Zuhause-Chorprobe angelangt! Leider ist noch kein Ende unserer Chor-freien Zeit in Sicht, im Hintergrund sind Gert, Andrea und ich aber auch schon wieder am Planen, wie und wann wir unser Projekt mit dem Ulmer Kammerchor vorantreiben können! Das wird sicher noch eine Weile dauern müssen, aber optimistisch und freudig in die Zukunft blicken können wir auf jeden Fall!

 

Ich hoffe, die Feinarbeit von letzter Woche hat gut geklappt und hoffentlich war auch niemand enttäuscht, nun erst diese Woche das Kyrie üben zu können, das hatte ich zeitlich leider nicht mehr geschafft. Hier möchte ich auch nochmal auf unser neues Archiv hinweisen, das uns Herr Schiefer erstellt hat: Einsingübungen / Notenarchiv. Letzte Woche hatte ich es schon mit allerlei Noten und Musikbeispielen gefüllt.

 

Nun aber los mit dem Kyrie. Wie immer zuerst ein Durchgang gemeinsam, dann darf der Bass wieder starten!

Weiterlesen