Herzlich Willkommen!

Liebe Chorsängerinnen und Chorsänger,

Vielleicht geht es Ihnen und euch genau wie uns: Wir vermissen die Chorproben und das Miteinander!
Es ist eine sehr besondere Situation, in der wir gerade sind, alles steht still und leider fehlen ganz viele selbstverständlich gewordene Dinge des Alltags, das Treffen von Freunden, ein kurzes Schwätzle mit den Nachbarn, der Sonntagsgottesdienst und eben auch das gemeinsame Singen und Vieles mehr.
Das Miteinander können wir per Post leider nicht ersetzen, aber zumindest virtuell oder über den Briefkasten die Lust am Singen aufrechterhalten und uns gemeinsam auf die Zeit freuen, in der unsere wöchentlichen Chorproben wieder ganz normal zum Alltag gehören. Bis dahin habe ich mir überlegt, jeden Dienstag eine kleine Zuhause-Chorprobe auf diese Seite, unseren ganz eigenen Kirchenchor-Blog, zu stellen. Dank einiger Leute im Hintergrund, Herrn Schiefer, der die Homepage betreut, dem Pfarrer, dem Kirchengemeinderat und natürlich Gert und Andrea ist dies möglich geworden, vielen Dank an dieser Stelle!

Wie funktioniert das nun alles? Die Zuhause-Chorproben jeden Dienstag werde ich in den nächsten Wochen vorbereiten und gestalten und freue mich natürlich auch sehr über Rückmeldung! Dabei möchte ich jeweils ein paar Noten als Bild in den Beitrag übernehmen, sodass man nochmal spickeln kann und zusätzlich die Melodie mit dem E-Piano aufnehmen, sowie ein paar Einsingübungen, damit man nicht kalt starten muss. Wer keinen Internetzugang hat, bekommt das dann wenn möglich direkt in den Briefkasten geschickt.
Wer mag, kann die Zuhause-Chorprobe natürlich gerne zu unserer gewohnten Uhrzeit um 19:30 Uhr dienstags üben, dann denken wir gleichzeitig alle aneinander! Abrufbar werden die Zuhause-Proben und alle anderen Proben aber natürlich auch danach noch sein!
Zusätzlich freue ich mich, wenn jemand Lust hat, diese Seite durch eigene Beiträge zu bereichern, ob Gedichte, YouTube-Links, einen selbstgeschriebenen oder gefundenen Text, Bilder aus der Quarantäne oder Anderes. Dieser Blog soll keineswegs nur durch mich gestaltet werden, sondern uns alle. Deswegen: Einfach einen Kommentar unter die Beiträge schreiben (dafür auf den Titel des Beitrags, in diesem Fall „Herzlich Willkommen!“ klicken und ganz unten ins Kommentarfeld schreiben) oder per Mail melden! Meine E-Mail-Adresse lautet: Lea.Mezger@gmail.com
Da nun heute kein Dienstag mehr ist, sondern schon das Wochenende kommt, möchte ich mit einem kurzen Lied den Blog starten, das wohl gerade besonders gut passt: Irischer Segenswunsch: Mögen sich die Wege
Viel Spaß beim Anhören und Mitsingen!
1. Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen, mögest du den Wind im Rücken haben, Refrain 2x:
Und bis wir uns wiedersehen, und bis wir uns wiedersehen, möge Gott seine schützende Hand über dir halten.
2. Möge warm die Sonne auch dein Gesicht bescheinen, Regen sanft auf deine Felder fallen, Refrain 2x
Quelle: https://musescore.com/user/2208551/scores/3706126
Zum Abschluss noch: Wir denken auf jeden Fall alle an Sie und euch alle und freuen uns sehr, wenn wir uns auch wieder persönlich sehen können!
Bleiben Sie und ihr gesund!

Herzliche Grüße von Lea

PS: Noch ein Tipp für das Zurechtkommen mit dem Blog: Wer sich aus Versehen vom Blog weg verirrt oder den Blog auf der Homepage suchen mag, er lässt sich über das Menü (drei horizontale Striche) finden: Gemeindeleben – Kirchenmusik – Kirchenchor – Kirchenchor Blog

13 Kommentare
  1. Annegert Bock sagte:

    Hallo, ich bin die Annegert, freue mich sehr über Leas Blog, nur fehlt mir beim Singen Moni neben mir, weil sie eine so treffsichere Stimme hat und es überhaupt besser ist, wenn man im Chor singt und nicht alleine vor sich hinbrummt. Ich hab mir eine ganze Weile die Einsamkeit mit Dichten verscheucht. Im Augenblick mache ich Pause . Aber der Blog animiert mich doch.
    Unsere Proben fallen aus,
    denn der Chor sitzt zu Haus,
    nun können wir wieder singenn,
    digital darf erklingen
    der irische Segen auf all unseren Wegen.
    Das muss man erst üben
    und muss man nicht lieben.
    Zu danken bleibt doch,
    Unserer Lea ein Hoch

    Antworten
    • Lea sagte:

      Liebe Annegert, vielen vielen lieben Dank für die wunderschönen Gedichte, das übernehme ich gleich in einen extra Beitrag! Oh ja, das Singen im Chor ist am allerbesten, hoffentlich ist es uns allen bald wieder möglich! Ein Hoch auf meine wundervollen Alti und auch alle anderen Stimmen! 🙂
      Liebe Grüße
      Lea

      Antworten
  2. Marianne Rudhard sagte:

    Hallo miteinander,
    das ist ja eine super Idee! So bleiben wir doch in Verbindung untereinander, auch wenn wir nicht miteinander singen und üben können.
    Bleibt gesund und zuversichtlich!
    Liebe Grüße
    Marianne Rudhard (eine Neue)

    Antworten
    • Lea sagte:

      Liebe Marianne, vielen lieben Dank für die Nachricht! Das freut mich sehr, dass der Blog so gut ankommt! Ebenso Gesundheit und liebe Grüße!
      Lea

      Antworten
  3. Herbert Pickl sagte:

    Das ist eine sehr gute Idee und vielen herzlichen Dank dafür. Natürlich wollen wir uns bald wiedersehen und zwar gesund und singfähig.
    euch allen herzliche Grüsse aus dem home office.
    Maria und Herbert
    PS lea – hast Du jetzt auch spezielle Aufgaben im Corona Pflege/Gesundheitsdienst.
    Pass auf und halt Dich

    Antworten
    • Lea sagte:

      Liebe Maria und lieber Herbert, lieben Dank für eure liebe Nachricht, das freut mich sehr! Wie geht es euch beiden denn? Ich freue mich auch sehr, alle gesund und munter in hoffentlich nicht allzu langer Zeit wiederzusehen!
      Momentan mache ich Famulatur=Praktikum in der Herzchirurgie oben im Uniklinikum. Danach werde ich wahrscheinlich mithelfen, wo Hilfe gebraucht wird, allerdings habe ich ein bisschen Bedenken, in vorderster Front zu stehen, weil ich im letzten Jahr so infektanfällig war, deswegen eventuell dann eher im Hintergrund. Momentan geht es mir aber sehr gut, obwohl es gerade auch im Uniklinikum etwas turbulent zugeht. Passt ebenso gut auf euch auf und bleibt gesund! Liebe Grüße!

      Antworten
  4. Barbara Schiefer sagte:

    Freue mich auf die erste Probe auf dem Blog und grüße alle sehr herzlich, bleibt gesund bis zum nächsten Wiedersehen!

    Antworten
  5. dieter und monika anger sagte:

    Hallo liebe Lea und liebe Mitsängerinnen/sänger!
    Wir sitzen zu Hause, die Straßen sind leer, haben liebe Nachbarn, welche uns alle ihre Hilfe anbieten, machen familiäre Zoom-Konferenzen, damit man sich auch sehen kann.
    So wie die Idee zu diesem Blog, sind die modernen Medien doch sehr hilfreich.
    Das irische Segenslied ist so schön, dass Dieter und ich gleich mitsingen mussten, da es jetzt vom Text her sehr gut in die Zeit passt. Da musste ich an meine Nebensängerin Annegert denken, sie mag dieses Lied auch sehr.
    Bleibt alle gesund und wir hoffen, dass diese Corona-Krise gut bewältigt werden kann.
    Freuen uns, wenn wir wieder gemeinsam beisammen sein können!!!

    Liebe Grüße
    Monika und Dieter

    Antworten
    • Lea sagte:

      Liebe Moni und Dieter,
      Das freut mich alles sehr! Bleibt ebenso gesund und hoffentlich bis bald in der Chorprobe!
      Liebe Grüße!
      Lea

      Antworten
  6. Gert Kirchmaier sagte:

    Hallo Lea,
    liebe Mitsängerinnen und Mitsänger,
    ich habe mich heute Abend fast pünktlich zur Chorprobe am Computer eingefunden. Zuerst war ich etwas erstaunt, dass es heute nur ein paar Takte Mozart-Sanctus geben sollte. Dann habe ich neugierig weitergescrollt, was sich denn sonst noch alles im Kirchenchor-Blog tut. Und bin dabei auf die Probe am Ostermontag gestoßen. Prima Sache, habe ich gleich noch nachgeholt. Liebe Lea, mach’ weiter so, solange es nötig ist. Ich freue mich schon auf die nächste Lektion.
    Herzliche Grüße
    Gert

    Antworten
  7. Annegert Bock sagte:

    Heute am Dienstag habe ich geprobt und viel an die Chormitglieder gedacht, ich grüß Euch alle und hoffe, dass es Euch gut geht. Lea hat sich ja unheimliche Mühe gemacht, aber für uns ist es auch eine ganz schöne Herausforderung, gleichzeitig auf die Klavierstimme zu hören, die Noten zu finden und seinem eigenen (nicht immer stimmigen Gesang) zuzuhören. Ich danke Gert von Herzen, dass er mir die Noten gebracht hat und am Klavier die Melodie zu spielen und zu lernen ist fast noch ein wenig einfacher. Auf jeden Fall werde ich fleißig weiter üben . Allen einen herzlichen Gruß von Annegert

    Antworten
    • Herbert Pickl sagte:

      Liebe Lea und alle Chormitglieder,
      jetzt wird schon über Gottesdienste gesprochen, sie seien ab 9.5. gestattet.
      Die Vorschriften sind derart detailiert und kompliziert , dass das nur mit grössten Anstrengungen bewerkstelligt werden kann.Seht Euch die Vorschriften des Bischofs auf der Webseite der Diözese an und stellt Euch das bis ins letzte Detail vor. Ob wir das in MH hinkriegen bezweifle ich. Ich bin ja auch Mit-Mesner und kann mir das in unserer Kirche und mit den Auflagen auch für die Besucher noch nicht vorstellen. Ich bin alles andere als Pessimist , aber das sind alles keine praktikablen Massnamen mehr. Da sollten wir lieber noch 1-2 Monate warten. Und das mit dem Chorsingen scheint es auch noch länger zu gehen. Ich hoffe , dass alles mit Geduld, Verständnis und Schritt um Schritt wieder langsam aufwärts geht und wünsche Euch allen frohes Üben . Ganz besonders Dir liebe Lea danke für Deine Mühe und die hilfreichen unterhaltsamen Proben. Da kommt man schon ein bissle in die richtige Stimmung..
      Gruss an alle
      Herbert
      PS: Am Mittwoch ist noch eine Video Konferenz Sitzung des alten KGR und da wird sicher auch über dieses Thema gesprochen. Der neu gewählte KGR wird erst am 24. Juni konstituiert. Andrea hat ja dann in beiden eine Stimme und am Juni dann sind es 2 Vertreter des Kirchenchores. Im übrigen ist unsere Kirche von Dienstag bis Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und am Sonntag von 9,30 an. Mann /Frau kann auch ohne Gottesdienst beten.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.